Buch "Universitätserfahrung Ost"


Buch "Universitätserfahrung Ost"

Auf Lager

24,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


DDR-Hochschullehrer im Gespräch

 

Herausgeber: Matthias Steinbach, Michael Ploenus

Verlag: Dr. Bussert & Stadeler

Erscheinungsort: Jena/Quedlinburg

Erscheinungsjahr: 2005

ISBN: 3-932906-61-6

Ausstattung: 328 Seiten, 42 Abbildungen, gebunden

Der Eröffnungsband der Reihe "manuskript" versammelt neun biographische Interviews mit ehemaligen DDR-Hochschullehrern, deren Karriereläufe zugleich Innenansichten zum ostdeutschen Universitätsbetrieb liefern. Aus vorrangig geistes- und sprachwissenschaftlicher Fächerperspektive wird akademischer Alltag in mikrogeschichtlicher Vertiefung vergegenwärtigt. Die Zusammenschau macht das Heterogene der allesamt in der Weimarer Republik einsetzenden Bildungsgänge ebenso deutlich wie die Verschiedenartigkeit der zwischen kritischer Distanz und emotionaler Bindung schwankenden Sichtweisen auf das sozialistische Hochschulwesen.
Gleichwohl lassen sich aus den Gesprächen grundlegende Einsichten zum Erfahrungsraum Universität und zu allgemeinen Strukturphänomenen des DDR-Wissenschaftssystems gewinnen; so neben der engeren Forschungstätigkeit zur ansonsten kaum beachteten Ausgestaltung der akademischen Lehre oder zur wenig geliebten und zunehmend als Hemmschuh empfundenen Erziehungs- und Ausbildungsfunktion.
Von Matthias Steinbach und Michael Ploenus wurden befragt:Günther Drefahl (Chemiker), Klaus-Peter Hertzsch (Theologe), Rudolf Menzel (Pädagoge), Hans Richter (Germanist), Peter Schäfer (Historiker), Gerhard Schaumann (Slawist), Karl-Heinz Schönfelder (Amerikanist), Willi Schröder (Sportwissenschaftler) und Bernhard Wächter (Kunsthistoriker).

 

Diese Kategorie durchsuchen: Veröffentlichungen von der und über die Universität